Paukenschlag beim VfB: Hahn gibt Traineramt an Neururer weiter

Schillingsfürst. Der VfB Schillingsfürst und Spielertrainer Tim Hahn einigten sich am Mittwoch, 01.04.2015, auf einen Übungsleiterwechsel, um noch einmal ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf zu setzen. Nachfolger wird kein Geringerer als Peter Neururer, der seine Qualität als Feuerwehrmann schon bei mehreren Bundesligisten unter Beweis stellen konnte.

„Konnte nicht nein sagen“

Spielertrainer Tim Hahn, unter dem der VfB zwei Aufstiege in den letzten drei Spielzeiten feierte, bat die Vereinsführung bereits zum Rückrundenbeginn um professionelle Unterstützung. „Im Abstiegskampf möchte ich mich nur noch auf mein persönliches Spiel konzentrieren“, begründete der Ex-Trainer seine Entscheidung. Die Vorstandschaft kam dem Wunsch nach und konnte nach vielen Gesprächen, in düsteren Tavernen, den absoluten Wunschkandidaten präsentieren. „Ich konnte einfach nicht nein sagen“, erzählte Neururer dem Schillingsfürster Kanalboten. „Nach Stationen in der Bundesliga war ich einfach für ein Abenteuer bereit. Beim VfB finde ich Tradition und gute Organisation vor, die ich so nur aus dem Profibereich kenne. Es ist eine Ehre für mich, für diesen Verein zu arbeiten.“

Weiterhin wird der ehemalige Bochumcoach seinen Senf in diversen TV-Sendungen dazugeben. „Das war eine der Bedingungen“, so Neururer. Am Donnerstag wird Neururer die erste Einheit leiten. Mit Peter Neururer sollen weitere prominente Zugänge den VfB verstärken. VfB-Vorstand Christoph Maul ist zuversichtlich: „Der 1. April ist ein besonderer Tag für den VfB. Wir blicken in eine rosige Zukunft mit Peter Neururer.“

Hier geht es zum Profil von Peter Neururer

  zum Profil

Urheber des Bildes: Thomas Rodenbücher (xtranews.de)
Lizenz: Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“
Bearbeitung: das Bild wurde leicht zugeschnitten für eine bessere Darstellung

One comment on “Paukenschlag beim VfB: Hahn gibt Traineramt an Neururer weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.