Nachbericht zum Bergfest

Das diesjährige Bergfest des VfB Franken Schillingsfürst startete mit einem Hagelschauer gerade zur Eröffnung. Doch weder die vier Mannschaften des Blitzturniers, der TSV Geslau, der FC Erzberg/ Wörnitz, der spätere Turniersieger TSV Flachslanden oder auch die Gastgeber ließen sich von diesem kurzen Intermezzo aufhalten. Als die Wolken wenig später verzogen waren konnte das Bergfest beginnen.

Bereits zum dritten Mal spielte die bei den Gästen mittlerweile sehr beliebte Band Jayfolb. Mit vielen Klassikern der Musikgeschichte unterhielten die Vollblutmusiker die zahlreichen Gäste.
Der Samstag begann mit einem Strafstossturnier,bevor es nach einer kurzen Pause in das Abendprogramm ging. Hier hatte sich der VfB getraut, einer neuen, jungen Band eine Bühne zu geben.
Die vier Jungs von Hally Gally, alle aus dem Altlandkreis Rothenburg stammend zeigten einen tollen Auftritt vor vielen begeisterten Gästen.
Dieter Gottschling, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Schillingsfürst überreichte den beiden Vorständen Christoph Maul und Marco Schuster eine Spende in Höhe von 500 Euro. Geld, das der Verein angesichts einer großen Investition in die Brunnenpumpe sehr gut gebrauchen kann. Der Andrang war am Samstag naturgemäß noch größer als am Tag zuvor.
Bei tollem Wetter und ebenso guter Stimmung verwandelte sich die Freifläche zwischen den beiden Spielfeldern in eine große Tanzfläche.

Der Sonntag gehörte dann traditionell wieder dem Fußballspiel. Nach Einlagespielen der jüngsten Mannschaften gab es noch die Vereinsweltmeisterschaft.
Hiermit fand ein tolles Bergfest mit vielen Besuchern einen würdigen Schlusspunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.