VfB Schillingsfürst 2 4 FSV Bad Windsheim
13. September 2014 um 16 Uhr
Schillingsfürst
7. Spieltag Kreisliga

Im Kirchweihspiel musste sich der VfB am Ende dem FSV Bad Windsheim mit 2:4 geschlagen geben. Nach anfänglichem Abtasten war es Jakob Steiger, der eine hochkarätige Chance aus kurzer Distanz liegen ließ. Besser machte es der FSV in der 38. Spielminute. Dustin Lunz schloss nach einer feinen Einzelleistung zum 0:1 ab. Kurze Zeit später, glich Maximilian Eul nach einem Eckball zum derzeitig verdienten 1:1 per Kopf aus. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, holte der VfB-Keeper den agilen Lunz nicht regelkonform von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Thürauf sicher zum 1:2 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste die gefährlichere und clever agierende Mannschaft und bauten die Führung nach Treffern von Daniel Kichberger (63.) und Andreas Krahmer (79.) auf 1:4 aus. Erst dann entwickelte der VfB die in der zweiten Hälfte vermisste Zielstrebigkeit und konnte durch einen Treffer durch Florian Gebhart Ergbeniskosmetik betreiben (82.). Alle weiteren Angriffsbemühungen scheiterten, so dass der FSV am Ende einen verdienten Sieg einfuhr. Das Schiedsrichtergespann um Florian Kleemann (Treuchtlingen) leitete die Partie souverän.

Torfolge:
0:1 Dustin Lunz (38.)
1:1 Maximilian Eul (45 + 1)
1:2 Marco Thürauf (FE 45 +3)
1:3 Daniel Kirchberger (63.)
1:4 Andreas Krahmer (79.)
2:4 Florian Gebhart (82.)