VfB Schillingsfürst 2 3 SC Trautskirchen
17. August 2014 um 15 Uhr
Schillingsfürst
3. Spieltag Kreisliga

Die erste große Chance der Partie hatte Carsten Simoleit, der das Spielgerät nach einem Pass von Florian Gebhart jedoch knapp am langen Pfosten vorbei schoss. Mit der ersten Chance ging Trautskirchen dann in Führung. Die Abwehr des VfB konnte den Ball nicht richtig klären, sodass er bei Hubert Kadlubowski landete, der den Ball humorlos in den Winkel drosch. Danach war der VfB in der ersten Halbzeit optisch überlegen. Den Ausgleich erzielte Niklas Bär mit einem sehenswerten Freistoß aus etwa 17 Metern. Kurz vor der Pause ging der VfB dann in Form von Carsten Simoleit in Führung. Max Eul hatte den Ball quer gelegt, sodass Simoleit nur noch einschieben musste.
In der zweiten Halbzeit war der VfB dann wie ausgewechselt und ließ zu oft jegliche Ordnung missen. Daraus resultierend konnten sich die Gäste aus Trautskirchen zahlreiche hochkarätige Chancen erarbeiten, konnte diese jedoch nicht in ein Tor ummünzen. Erst als der VfB sich ein paar Entlastungsangriffe erarbeiten konnte schlugen die Trautskirchener danach eiskalt zu. Sascha Scheuenpflug besorgte den Ausgleich für seine Farben. Torhüter Rolf Mögel versuchten den Ball am 16er zu klären, kam jedoch nicht an den Ball, stand deshalb zu weit vor seinem Tor und konnte dem Ball nur noch hinterhersehen. In der Nachspielzeit belohnte sich Trautskirchen dann mit dem Siegtreffer. Den Foulelfmeter verwandelte Kapitän Benjamin Demir.
Insgesamt auf Grund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg.

0-1 Hubert Kadlubowksi 20′
1-1 Niklas Bär 36′
2-1 Carsten Simoleit 44′
2-2 Sascha Scheuenpflug 82′
2-3: Benjamin Demir 90+3′