TSV 2000 Rothenburg 2 0 VfB Schillingsfürst
7. Juni 2015 um 15:30 Uhr
Rothenburg o.d.T.
33. Spieltag Kreisliga

VfB verliert auch das Rückrundenspiel gegen Rothenburg

Derby im städtischen Stadion zu Rothenburg. Der TSV 2000 empfängt den bereits abgestiegenen Aufsteiger aus Schillingsfürst. Die Marschroute vor dem Spiel im Lager der Rothenburger war klar vorgegeben, ein Sieg und durch eigene Kraft den Gang in die Relegationsmühle verhindern! In der 10. Spielminute die erste Großchance für den Gastgeber durch Halil Hyusein, im Eins-gegen-Eins scheiterte er knapp am Außennetz. Nach einer Abtastphase kamen die Rothenburger nach einer De Luca Flanke durch Sebastian Jursa zur nächsten Torchance, bei der die Latte etwas dagegen hatte. Die Gäste aus Schillingsfürst versuchten sich mit schnellen Kontern über ihre Stürmer Gebhart und Steiger. Sebastian Glogger stand gewohnt sicher und entschärfte! In der 30. Spielminute kam Spielmacher Johannes Kern gekonnt an den Ball setzte sich im Strafraum stark durch, aber scheiterte am Routinier im Schillingsfürster Tor Thorsten Leopoldseder. Nach einer Freistoßflanke von Spielertrainer Tim Hahn tauchte Fabian Zeller vor Keeper Glogger auf und vergab mit einem Lupfer über das Tor. Mit einem spannenden 0:0 ging es in die Halbzeit!

Anscheinend fand das Trainerduo Cross/Jursa in der Pause die richtigen Worte. Der TSV 2000 startete mit einem starken langen Ball auf Sebastian Jursa, der auf Johannes Kern weiterleitete und dieser Fabio „Krebs“ De Luca in Szene setzte! Dieser blieb eiskalt und schob gegen den Keeper zur 1:0 Führung im gut besuchten Rothenburger Stadion ein. Engagiert spielten die Tauberstädter weiter und kamen durch eine starke Einzelleistung durch Halil Hyusein vor das Schillingsfürster Tor. Überlegt legte er quer auf Johannes Kern, der eiskalt zum 2:0 in der 52. Spielminute einschob! Die Gäste versuchten nochmals durch Tim Hahn per Freistoß zum Anschluss zu kommen. Der Ball flog knapp am Tor vorbei. In der 57. Spielminute lief Halil Hyusein alleine ab der Mittellinie aufs Tor der Schillingsfürster und vergab wieder knapp im Duell gegen den Keeper der Gäste. In der 59. Minute spielte Fabio De Luca Johannes Kern frei der mit einem satten Linksschuss aufs kurze Eck knapp scheiterte. In der 84. Spielminute schlenzte Roid eine Flanke auf Vincent Tan, sein Kopfball ging knapp drüber! In der 85. Spielminute donnerte ein 20-Meter-Freistoß von Simon Lederer ans Lattenkreuz, der Nachschuss von Ekrem Calik geht knapp vorbei. Verdient blieben die 3 Punkte in der Tauberstadt!

Quelle: TSV 2000 Rothenburg


Aufstellung: Leopoldseder – Zeller (C), Genthner, Reinhardt – Eul, T. Hahn, Spichal, M. Hahn, Keitel – Steiger, Gebhart

Bank: A. Grams, T. Grams, N. Bär

Torfolge:
1:0 de Luca (50.)
2:0 Kern (52.)