VfB Schillingsfürst 3 6 TSV Schnelldorf
15. November 2014 um 14:30 Uhr
Schillingsfürst
17. Spieltag Kreisliga

Schnelldorf legte los wie die Feuerwehr und überraschte die in der ersten Halbzeit vollkommen überforderte Heimelf gleich in der ersten Minute. Ibram Bassia konnte sich viel zu leicht durchsetzen und tunnelte Heimtorhüter Rolf Mögel. Nur 3 Minuten später ging es für die Schnelldorfer schon weiter. Nach einem Schuss an die Latte stand Andreas Hubert goldrichtig und erhöhte auf 0 zu 2. Danach hatten die Schillingsfürster eine 10 Minuten Verschnaufpause ehe Jonas Reinhardt den Ball bei einem Klärungsversuch nach einer Hereingabe ins eigene Tor lenkte. Die Heimelf war in der ersten Halbzeit viel zu schläfrig und immer einen Schritt zu spät, was sich auch im 0:4 äußerte. Bei dem die Schnelldorfer die Hintermannschaft mit einem schnell ausgeführten Freistoß überraschten, den Ibram Bassia danach im Tor versenkte. Vor der Pause konnte auch der VfB noch ein Tor verbuchen, Florian Gebhart machte seinem Ärger Luft und hämmerte das Spielgerät links unten ins Tor.

Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Tor. Nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff kullerte ein Freistoß von Jens Thorwart ins Heimtor. Der Torregen ging munter weiter. Tim Hahn schaffte mit einem Freistoß aus 40 Metern noch den Anschluss, ehe Kai Trump ebenfalls wieder mit einem Freistoß nachlegte. Den 3:6 Endstand markierte der eingewechselte Benjamin Bär, der eine durchgesteckten Ball im Tor versenkte. Insgesamt ein vollkommen verdienter Sieg für die Gäste aus Schnelldorf.

Torfolge:
0:1 Serkan Ibram Bassia 1′
0:2 Andreas Hubert 4′
0:3 Jonas Reinhardt (Eigentor) 17′
0:4 Serkan Ibram Bassia 33′
1:4 Florian Gebhart 43′
1:5 Jens Thorwart 47′
2:5 Tim Hahn 55′
2:6 Kai Trump 69′
3:6 Benjamin Bär 74′